«Und aus diesem Prozess heraus entsteht keine Abgrenzung zu anderen Musiktypen, sondern das charakteristische Merkmal aus Spaß, DIY, Spielfreude, Energie und Leidenschaft für die Musik, die zumindest für mich erkennbar ihre Ursprünge im Rock and Roll und Blues hat, nur schneller gespielt und ganz bestimmt an Bands wie EDDIE&THE HOT RODS erinnert.» (Underdog Fanzine)

Der «Zürcher Vierer» hat 2015 mit seinem Debut «C.L.E.C.K!» zum ersten Mal auf sich und seinen aus Rock, Indie und Punk zusammengesetzten Raw’N’Roll aufmerksam gemacht. Darauf folgten die EP «We Said Never» und etliche Schweissgetriebene Festival- und Support Konzerte, unter anderem mit Englands legendären «The Toy Dolls» und Deutschlands Kult-Punkern, den «Abstürzende Brieftauben».

2019 veröffentlichten Smools das Akustik-Album «A Little More Romance, Goddammit!», mit dem sie ein bisschen leiser, jedoch nicht viel gezähmter durch die kleinen Locations, Pubs und Bars der Schweiz und Deutschland gezogen sind.

Arbeiten an dem neuen, wieder etwas lauteren Album sind bereits im Gange.

Ob mit voll aufgedrehten Verstärkern auf der Bühne oder unplugged an einem Kindergeburtstag (in einem Irish-Pub) – Biergetränkte Tanzabende mit einer solch spielfreudigen und energiegeladenen Rock-Combo machen einfach Spass und sorgen meistens für schwerwiegende Nachwehen, die man aber gerne in Kauf nimmt.

BookSmools